Ein Rasentraktor für den Verkehrsgarten


von Tageblatt-Redaktion

Ein Rasentraktor für den Verkehrsgarten
Foto: Silke Richter

Lauta. Die Mitglieder der Stadtverkehrswacht unter Leitung von Klaus Donath (sitzend) freuen sich über diesen neuen Rasentraktor. Nun können die großen Flächen des Vereinsgeländes an der B 96 wieder maschinell bearbeitet werden.

Die neue Maschine kostete 3.500 Euro. Sie wurde durch Eigenmittel und Sponsorengelder finanziert. Ein langjähriger Unterstützer des Vereins ist Klaus Händler (rechts), Senior-Chef der in Laubusch ansässigen Apikal Drucklufttechnik GmbH.

Der Rasentraktor wurde zwar mit Verspätung geliefert. Weil die Bestellung aber bereits 2021 erfolgte, blieb auch der damalige Kaufpreis gültig. Inzwischen, sagt Schatzmeisterin Ivonne Schulze (links), wären mehr als 4.000 Euro nötig. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 8?