Ein Lieblingsplatz vorm Fahrstuhl-Haus


von Tageblatt-Redaktion

Ein Lieblingsplatz vorm Fahrstuhl-Haus
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. 30 Sitzbänke verteilt die städtische Wohnungsgesellschaft dieser Tage im Stadtgebiet. Anlass für die Aktion „Lieblingsplätze“ ist das 30-jährige Geschäftsjubiläum in Form einer GmbH.

Diese Bank steht an der Niederkirchnerstraße im WK I – vor einem Haus, das gerade Fahrstühle eingebaut bekommen hat. In zwei Blöcken sind dafür 865.000 Euro investiert worden, ein dritter war schon voriges Jahr dran.

Der Ausbau ist nun abgeschlossen. Das Ansinnen, die Nachfrage zu steigern, scheint aufzugehen. Zum Beispiel: Von den 64 Wohnungen in der Niederkirchnerstraße 1-9 standen 16 Wohnungen leer. Mittlerweile sind es nur noch drei. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.