Ein Leben für den Fußball-Nachwuchs


von Tageblatt-Redaktion

Ein Leben für den Fußball-Nachwuchs
Foto: Werner Müller

Hoyerswerda. Ein für den örtlichen Fußball recht wichtiger Mann hat an diesem Sonnabend seinen 80. Geburtstag. Hartmut Wittig hat in seiner Jugend bei Turbine Lauta und in Zittau gespielt. Später war er Mannschaftsleiter bei der BSG Aktivist Schwarze Pumpe und leitete das hiesige Trainingszentrum. Als für den Nachwuchs zuständiger Mann formte Wittig viele Talente.

Darunter waren die späteren Erst- bzw. Zweitliga-Profis Thomas Hoßmang (Dynamo Dresden), Matthias Heidrich (Alemannia Aachen) und Marcel Rozgonyi (1. FC Saarbrücken) oder Gabor Gallei, der heutige Trainer der Bundesliga-Frauen der TSG Hoffenheim. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.