Landwirtschaftsbetrieb profitiert vom Tourismus


von Tageblatt-Redaktion

Landwirtschaftsbetrieb profitiert vom Tourismus
Janine Herzger sieht auf den ersten Blick, um was für Fahrzeuge es sich auf ihrem Plan handelt. Die Farben stehen für Boote, Caravane und PKW. Sogar ein Segelflugzeug wurde in der Halle in Bergen untergebracht. Foto: Juliane Mietzsch

Bergen. Nachdem im Jahr 2016 die Milchkühe in der Landwirtschafts-GmbH in Bergen aufgrund von mangelnder Wirtschaftlichkeit abgeschafft wurden, standen plötzlich Hallen leer und für eine andere Verwendung zur Verfügung. Daraufhin wurde eine entsprechend hergerichtet und als Winterlager bzw. Unterstellplatz für Boote und Wohnmobile beworben. Jetzt ist dieser Zweig in der dritten Saison zu einem festen Bestandteil geworden.

Die Nachfrage ist groß, und demnach muss der Platz gut verwaltet werden. Sowohl befristete als auch unbefristete Verträge können vereinbart werden. Es hat sich gezeigt, dass die meisten Nutzer dieser Dienstleistung jährlich wiederkommen.

Im Augenblick wird eine weitere Halle – der ehemalige Jungrinderstall – hergerichtet. Die Arbeiten sind in den letzten Zügen. Für Geschäftsführer Roland Nuck ist das derzeit „die beste Nutzung für diese Gebäude“. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 6?