Ein kleiner Roboter für Bergbau-Kippen


von Tageblatt-Redaktion

Ein kleiner Roboter für Bergbau-Kippen
Abbildung: IURS e.V.

Senftenberg. Auch rund um Hoyerswerda sind jede Menge ehemaliger Bergbauflächen gesperrt – im Bereich Laubusch, im Bereich Spreetal, im Bereich Lohsa. Für solche Kippengebiete ist Agrotec gedacht – ein kleiner Roboter.

Wie die Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg mitteilt, wird das Trägersystem bis zum kommenden Jahr entwickelt. Agrotec soll in Gebiete fahren können, die für Menschen gesperrt oder unzugänglich sind.

Es sei geplant, mit verschiedenen Modulaufsätzen Bodenproben nehmen oder Dünger ausbringen zu können. Motto: selbstfahrendes Analyse-System wertet Kippenböden auf. Federführend ist das Institut für Umwelttechnik und Recycling (IURS) in Senftenberg.

Dieses hat für das Projekt vom Bund 100.000 Euro Förderung bekommen. Das ferngesteuerte Trägersystem entsteht in Zusammenarbeit mit einem auf Automatisierungstechnik spezialisierten Unternehmen aus Cottbus. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 3?