Ein Jahr inaktiv


von Tageblatt-Redaktion

Ein Jahr inaktiv
Foto: Jan Woitas

Vor einem Jahr haben die Mitglieder des Fanfarenzugs Hoyerswerda die Liquidation des traditionsreichen Vereins beschlossen. Zu Beginn dieses Jahres wurden die Vereinsräume abgegeben, der Verein ist schuldenfrei und hat nur noch minimale laufende Kosten.

In der kommenden Woche findet eine Mitgliederversammlung statt, bei der entschieden werden soll, wie es nun weitergeht. Im Verlauf der Liquidation, so war es vor Jahresfrist betont worden, besteht jederzeit die Möglichkeit, den Verein aufleben zu lassen.

Der Fanfarenzug Hoyerswerda wurde im Jahre 1990 gegründet. Seine Ursprünge reichen aber bis 1963 zurück. Die weitere Existenz war in Gefahr geraten, da der Klangkörper massiven Mitgliederschwund zu beklagen hatte und Übungsleiter fehlten. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 5?