Ein gutes Jahr für die Weißstörche


von Tageblatt-Redaktion

Ein gutes Jahr für die Weißstörche
Foto: Herbert Schnabel

Hoyerswerda. Insgesamt 29 Jungstörche sind in der Stadtregion über die letzten Wochen flügge geworden. Im Gebiet des einstigen Kreises Hoyerswerda hätten neun Storchenpaare Junge aufgezogen, meldet Naturschützer Herbert Schnabel aus Keula.

Den meisten Nachwuchs habe es mit je vier Jungtieren in Dörgenhausen (im Bild) und in Hoske gegeben. Je drei Jungstörche zählte Schnabel in Wittichenau, Keula, Saalau, Kotten, Wiednitz, Schwarzkollm und Steinitz.

Er sagt, allgemein seien die Bedingungen während der Brut- und Fütterungszeit bezüglich Witterung und Nahrungsangebot recht gut gewesen. Schon dieser Tage brechen die Störche wieder in Richtung Süden auf. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.