Ein Frühlingsnachtstraum


von Tageblatt-Redaktion

Ein Frühlingsnachtstraum
Foto: Mandy Fürst

Mit „Frühlingsnachtstraum“ war das elfte und vorletzte Konzert der 52. Hoyerswerdaer Musikfesttage überschrieben. Zusammengestellt wurde das sorbische Programm von Liana Bertók.

Die Pianistin und Komponistin wurde in Rumänien geboren, lehrte an der Hochschule für Musik „Carl-Maria von Weber“ in Dresden und ist heute in Bautzen Zuhause. Ihr gelang im fast ausverkauften Forumsaal der Lausitzhalle eine treffliche Wahl mit Komposition von Wort- und Tondichtern aus Vergangenheit und Gegenwart. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 9?