Ein Fest zu Namenstag und Abschied


von Tageblatt-Redaktion

Ein Fest zu Namenstag und Abschied
Foto: Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Unter anderem Rap gab es jetzt bei einem Schulfest des Sonderpädagogischen Förderzentrums Dr. Friedrich Wolf in der Altstadt. Anlass war ein 40. Jubiläum.

Denn die 1981 eingerichtete Körperbehindertenschule bekam drei Jahre später den Namen des Autors der Geschichte von der Weihnachtsgans Auguste verliehen.

Zugleich war der Festtag aber auch eine Verabschiedung. Schulleiterin Bärbel Henkel geht in den Ruhestand. 2008 hatte sie die Verantwortung an der Schule übernommen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.