Ein Blick in Hoyerswerdas Schul-Geschichte


von Tageblatt-Redaktion

Ein Blick in Hoyerswerdas Schul-Geschichte
Foto: Stadtmuseum Hoyerswerda / Horst Gärtner

Hoyerswerda. Vor ein paar Tagen hat in Sachsen das neue Schuljahr angefangen. Hier ist – dank des Stadtmuseums – ein Blick zurück in die Schulgeschichte der Stadt. Das Bild von der POS 11 stammt aus den 1970ern.

Die Polytechnische Oberschule Wilhelm Pieck, errichtet 1966, stand im WK VII am Rand des Indianerdorfs. Einst war hier Annemarie Gertler Direktorin, die später mit Ehemann Werner das Drehorgeln in der Stadt populär machte.

Nach dem Ende der DDR wurde die einstige „Elf“ zur 6. Grundschule. 2003 ist das zwei Jahre zuvor geschlossene Schulhaus abgerissen worden. Man pflanzte hinterher Bäume. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Detlef Behrndt schrieb am

Ich habe diese Schule von 69 bis 79 besucht. Der eine oder andere Name von Lehrerinnen bzw. Lehrern ist mir in Erinnerung geblieben. Zum Beispiel Frau Hassler, Frau Mahler, Frau Kernchen, Frau Schneider, Herr Merker, Herr Morelli. Zum Sport ging es nach WK 6 und auch ins dortige Planetarium, ESP in WK 8. An diese Zeit erinnert man sich gern zurück, und wir haben eines gehabt: Respekt vor den Lehrern.

Reinhold Verchow schrieb am

Mir geht es ähnlich. Unsere damalige 4. Klasse musste wegen Überfüllung der Schule im WK 4 nach WK VII "umziehen". Wir waren sozusagen beim Erstbezug dabei. Wir erlebten auch die Gestaltung der Außenanlagen. 1972 verließen wir diese Schule, gut gerüstet für die weitere Zeit. Unsere Lehrer*innen gaben sich sehr viel Mühe mit uns und zeigten viel Einfühlungsvermögen. Unsere Klassenlehrerin war Frau Schöpf, wir laden sie heute noch sehr gerne zu unseren (fast regelmäßigen) Klassentreffen ein. Ja, mir fallen auch noch einige Namen spontan ein, wie Herr Koch, Herr Kaus, Frau Peukert, Herr Elle, Frau Heilmann, ....übrigens, fast jeder ehemalige jugendliche Schüler dieser Zeit aus Hoyerswerda Neustadt kennt Herrn Dunkel - Astronomie - 10. Klasse- WK VI im Planetarium. Wisst Ihr das noch? Das sind doch "Gemeinsamkeiten "!

Lothar Herzog schrieb am

Ich war nur 1 Jahr auf der "Wilhelm Pieck", von 1966-67, dann Lessing-Gym, an meine Klassenlehrerin erinnere ich mich, aber leider NICHT mehr an ihren Namen...

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 6?