Ein Anfang aus 500 Eichen


von Tageblatt-Redaktion

Ein Anfang aus 500 Eichen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Nele Mierzwa und Benedikt Zimmermann waren jetzt unter jenen Neuntklässlern des Léon-Foucault-Gymnasiums, die am Rand des Spreetaler Kippengebietes 500 Eichen gepflanzt haben.

Die Klasse 9a hat ein Projekt angeschoben, um durch das Anpflanzen von Bäumen zumindest rein rechnerisch den von ihrer Schule erzeugten Ausstoss von Kohlenstoffdioxid zu kompensieren.

Nötig sind dazu insgesamt 25.000 Bäume. Die Aktion auf Terra-Nova-Land war also nur ein Anfang. Die Mädchen und Jungen sammeln weiter Spendengeld für ihre Idee - und suchen nach größeren Pflanzflächen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 7.