Eigenheime zur Miete


von Tageblatt-Redaktion

Die Erschließung des zweiten Bauabschnitts in der Dürerstraße ist weit gediehen. Foto: Uwe Schulz
Die Erschließung des zweiten Bauabschnitts in der Dürerstraße ist weit gediehen. Foto: Uwe Schulz

Der erste Eigenheimstandort in der Dürerstraße in Hoyerswerda ist vermarktet, jetzt ist der zweite dran. Die Erschließungsarbeiten laufen. Seitens der LebensRäume-Genossenschaft Hoyerswerda wird hier ein Teil des ehemaligen Wohnkomplexes X zur Wiederbebauung vorgerichtet.

Die Plattenbauten, die hier standen, waren zwischen 2006 und 2013 abgerissen worden. Die neuen Eigenheimparzellen können von Privatpersonen erworben und bebaut werden. Allerdings will der Großvermieter auch selbst bauen und diese Häuser anschließend vermieten. In Groß Särchen besitzen die LebenRäume bereits zehn solcher Mieteigenheime.

LebensRäume-Vorstand Axel Fietzek weiß, dass das Modell nachgefragt ist bei Leuten, die lieber im Haus auf einem selbst zu nutzenden Grundstück leben, aber nicht wissen, ob sie längere Zeit hier bleiben. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 4.