Ehrung in der Lausitzhalle


von Tageblatt-Redaktion

Ehrung in der Lausitzhalle
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Zu Trompetenklängen des Steigerliedes ist in Hoyerswerdas Lausitzhalle eine Gedenkplakette für Dr. Herbert Richter enthüllt worden. Er war von 1966 bis 1990 Generaldirektor des Gaskombinates Schwarze Pumpe und ist Ende März kurz vor seinem 85. Geburtstag verstorben.

Die Inschrift zielt darauf ab, dass er 1976 bei einem SED-Parteitag als Mitglied der Redaktionskommission den Bau eines Kulturhauses für Hoyerswerda in einen Parteitagsbeschluss geschmuggelt hat. 1984 wurde das damalige Haus der Berg- und Energiearbeiter (HBE) eingeweiht.

Die Plakette, ein Werk des Seidewinkler Metallgestalters Manfred Vollmert, ist der Initiative des Traditions- und Fördervereins "Glückauf" Schwarze Pumpe zu verdanken. Er gestaltete vor der Enthüllung durch Richters Töchter und den Chef der Lausitzhalle eine Feierstunde im Gedenken an den ehemaligen "General". -red-



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 6.