Eher Aufhübschung als Komplettsanierung


von Tageblatt-Redaktion

Eher Aufhübschung als Komplettsanierung
Foto: Mirko Kolodziej

Zeißig. An der Trauerhalle auf dem Friedhof wird es zwar weitere Renovierungs- aber wohl eher keine umfangreichen Umbauarbeiten geben. In einem Schreiben der Stadtverwaltung Hoyerswerda heißt es, nachdem zuletzt der Fußboden im Aufbahrungsraum gestrichen worden sei, wäre das für die zwei angrenzenden Räume nun ebenso vorgesehen.

Zudem sollen durch den Bauhof feuchte Stellen am Innenputz ausgebessert und im Bereich sichtbarer Risse ein neuer Farbanstrich vorgenommen werden. Der Forderung nach einem neuen Fassadenanstrich dagegen könne man aus Kostengründen nicht nachkommen, so das Rathaus.

Das gelte ebenso für die Umsetzung zehn Jahre alter Planungen zur Ergänzung eines Lagerraums und zum Einbau einer Toilette. Das letztgenannte Projekt werde nicht weiterverfolgt. Die Kosten für Wasser- und Abwasseranschlüsse würden in keinem vernünftigen Verhältnis zur Häufigkeit der Nutzung der Friedhofshalle stehen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 2.