Edelmetall und ehrenvolle Plätze


von Tageblatt-Redaktion

Lena Bednarz (unten) und Lotte Tröster verpassten knapp das Treppchen, wurden Vierte.
Lena Bednarz (unten) und Lotte Tröster verpassten knapp das Treppchen, wurden Vierte.

Hoyerswerdaer Sportakrobaten zeigten sich beim Internationalen Grand Prix von Polen ziemlich stark.

Von Björn Fünfstück, SC-Trainer

Wieder einmal ging es für die Sportakrobaten des Sportclubs Hoyerswerda auf große Wettkampffahrt. Der Internationale Grand Prix von Polen in Lancut rief. Für den Sportclub Hoyerswerda gingen in der AgeGroup (Altersgruppe) 11-16 die beiden Damenpaare Lotte Tröster/ Lena Bednarz und Pia Schütze/ Gina Lee Nickler an den Start. Das Mixed-Paar Kim Nele Fuhrmann/ Sascha Jeriomkin war ebenfalls in dieser Altersklasse dabei. In der AgeGroup 12-18 vertrat das Mixed-Paar Lara Ziemer/ Stephan Höntsch die Hoyerswerdaer Farben. Xenia Bartel, Lisa Müller und Lena Waschulewski gingen in der AgeGroup 13-19 in das Rennen. 

Neben starken Einheiten aus Polen waren auch Teile der ukrainischen Nationalmannschaft in Lancut am Start. Aus Deutschland waren die Hoyerswerdaer Sportakrobaten nun schon zum dritten Mal die einzigen Gäste. Dass man sich angesichts des hochklassigen Starterfeldes allerdings nicht verstecken muss, zeigen die Ergebnisse. So eroberten Pia und Gina völlig überzeugend den ersten Platz. Lotte und Lena belegen einen starken „Vierten“ bei den Damenpaaren. Kim und Sascha beenden ihren Wettkampf auf einem guten zweiten Platz. Ebenfalls ganz oben auf dem Siegerpodest landeten Lara und Stephan. Das Trio Xenia, Lisa und Lena wurde in seiner Altersklasse Zweiter.



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.