Dresdener Ziel


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Die Stadt soll verkehrlich besser an Dresden, Berlin und Wroclaw angebunden werden. Das nannte als Ziel der sächsischen Staatsregierung der Chef der Staatskanzlei, Oliver Schenk, bei einer Veranstaltung im Saal der Sparkasse am Hoyerswerdaer Markt.

Auf den Einwand, so etwas sei schon häufiger geäußert worden, antwortete der Minister, das Land setze jetzt darauf, dass es mit dem vorgesehenen Bundesgesetz zum Kohleausstieg andere Möglichkeiten als den Bundesverkehrswegeplan geben werde. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 5.