Drei Versorger marschieren jetzt gemeinsam


von Tageblatt-Redaktion

Drei Versorger marschieren jetzt gemeinsam
Foto: Versorgungsbetriebe

Hoyerswerda. Hier sitzen die Geschäftsführer dreier städtischer Versorger beisammen, um ein Bündnis zu schmieden. Katrin Bartsch leitet die Stadtwerke Weißwasser, Wolf-Thomas Hendrich (Mitte) die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda und Michael Schiemenz die Städtischen Werke Spremberg.

Sie haben gemeinsam eine Interessengemeinschaft gegründet. Motto: „Wir sorgen für ein WohLig warmes Zuhause“. Was so simpel klingt, wird es bald nicht mehr sein. Denn alle drei Unternehmen beziehen Fernwärme bei der Lausitz Energie AG. Mit dem Kohleausstieg ist damit Schluss.

Wie von Hoyerswerdas VBH gemeldet wird, soll die neue Gemeinschaft diesbezüglich Interessen, Kompetenzen und Ressourcen bündeln. Ziel sei, Lösungen für eine langfristige, nachhaltige und wirtschaftliche Wärmeversorgung zu finden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.