Drei Sieger beim Wettkrähen der Hähne


von Tageblatt-Redaktion

Drei Sieger beim Wettkrähen der Hähne
Foto: Klaus Zschech

Wiednitz. Eine Nummer kleiner als gewohnt wurde jetzt das Wiednitzer Teich- und Vereinsfest gefeiert. Was immer mit dazugehört, durfte bei allen Abstrichen am Programm auch diesmal nicht fehlen: das Hähnewettkrähen.

19 Hähne waren in zwei Kategorien am Start. Gezählt wurden die Kräh-Anschläge innerhalb einer Stunde. Bei den großen Hähnen avancierte das Tier von Mialena und Micklas Thomiczny mit 169 Anschlägen zum Sieger, bei den Zwerghähnen der Hahn von Freya Husstedt, der es auf 184 Anschläge brachte.

Die schönste Stimme, da war sich das zahlreiche Publikum einig, hatte der Hahn von Frank Jurisch. Neun Hähne jedoch gaben gar keinen Laut von sich. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 7.