Drei Siege, zwei Niederlagen


von Tageblatt-Redaktion

Drei Siege, zwei Niederlagen
Mit viel Einsatz, wie hier durch Paul Graf (r.), setzten sich die Wittichenauer gegen Königsbrück/Laußnitz durch. Foto: Werner Müller

Auch der ärgste Verfolger kann den Lauf des Fußball-Kreisoberligisten SV Zeißig nicht stoppen. Spitzenreiter Zeißig siegte heute beim Königswarthaer SV mit 4:2. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten wächst damit auf neun Punkte. „Die Mannschaft hat sich diesen Sieg in einem für uns eminent wichtigen Spiel absolut verdient“, sagte SVZ-Trainer Stefan Hoßmang.

Einen frühen 0:2-Rückstand gegen Königsbrück/Laußnitz drehte die DJK Blau-Weiß Wittichenau noch zu einem 3:2-Erfolg. „Das war heute ganz stark“, freute sich Kapitän Benjamin Pohl. „Wittichenau ist zurzeit eine super Einheit, einer kämpft für den anderen.“

Ebenfalls siegreich war Aufsteiger Hoyerswerdaer FC, der 1:0 gegen Ottendorf Okrilla gewann. Die einzige Niederlage im hiesigen Kreisoberliga-Quartett kassierte der LSV Bergen in seinem schlechtesten Spiel der Saison. Die Elsterheider unterlagen in Großröhrsdorf mit 1:3 (0:2)

Verloren hat auch der LSV Neustadt/Spree in der Landesklasse, trotz gutem Spiel. Die Elf von Trainer Karsten Haasler zog beim FV Dresden Laubegast mit 2:4 den Kürzeren. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 4.