Drei Jahrzehnte mit Wespen und anderem Getier


von Tageblatt-Redaktion

Drei Jahrzehnte mit Wespen und anderem Getier
Foto: Rico Hofmann

Hoyerswerda. Das Foto ist schon ein paar Jahre alt, aber immer noch sehr beeindruckend. Es stammt aus dem Arbeitsalltag von Schädlings-Bekämpfer Wolfgang Schreiber (links), der mit seiner Firma dieser Tage 30. Jubiläum feiern konnte.

Das riesige Wespennest musste in der Zwischendecke einer Hoyerswerdaer Krankenkassen-Filiale entfernt werden. Wolfgang Schreiber sagt, seit zwei, drei Jahren bekomme er es immer öfter mit Feldwespen zu tun.

Diese bauen ihre Nester an den ungewöhnlichsten Orten: in Türschlössern, Rohren, Vogelkästen oder unter Kofferraumklappen – berichtet der 60-Jährige Schreiber, der die Übergabe seines Unternehmens an seinen Sohn vorbereitet. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 9?