Drei Fahrräder gestohlen - zwei wiedergefunden


von Tageblatt-Redaktion

Drei Fahrräder gestohlen - zwei wiedergefunden

Lauta. Unbekannte Täter haben sich bereits in der Nacht zum Freitag unerlaubt auf ein Grundstück an der Schillerstraße in Lauta begeben. Dort drangen sie in einen  Schuppen ein.

Aus dem Schuppen entwendeten sie ein Minifahrrad, ein Hollandrad sowie ein E-Bike. Zwei der Räder wurden in Tatortnähe wiedergefunden und dem Eigentümer übergeben.

Von dem E-Bike fehlt bislang jede Spur. Der Stehlschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. (red)

 

 

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Daniel Müller schrieb am

Hallo, echt jetzt "Stehlschaden"? Das hat mir jetzt wirklich mein Wochenende, möchte nicht sagen versaut, aber jetzt zum Sonntagabend muss ich doch wirklich über dieses Wort nachdenken "Stehlschaden" und ich komme zu keinem Ergebnis, hmm!

Thomas Häntschke schrieb am

Da das Fahrrad gestohlen wurde und der Dieb auch als Stehler bezeichnet werden kann, ist der "Stehlschaden" entstanden. Es ist, mit Sicherheit, ein sehr selten verwendetes Wort (ich habe es auch noch nie gehört oder gelesen), aber das es Ihnen das Wochenende "versaut" hat, ist schon bedenklich, da Sie ganz einfach in einem Wörterbuch unter stehlen (das Wort "Stehlschaden" wird dort zwar nicht explizit genannt) hätten nachsehen können und Ihnen wäre, ein "saumäßig" gutes Wochenende beschieden gewesen, denn falsch ist es bestimmt nicht, da ja auch von einem "Diebstahlschaden" hätte geschrieben werden können .
MfG Thomas Häntschke

Daniel Müller schrieb am

Auf ein neues: Nein, es gibt keinen Stehlschaden, Punkt aus und fertig. Ich mag ja schon das gendern nicht, was sie Herr Häntschke auch nicht tun, aber bei diesem Wort bin ich raus, gibt es nicht. Schluss, Ende, fertig.

Thomas Häntschke schrieb am

Herr Müller,
Unter "zuRechtde" und "optimal-absichernde" habe ich den Begriff "Stehlgutliste" (OLG Düsseldorf verhandelte über "Verspätete Einreichung einer Stehlgutliste") gefunden. Somit ist der Begriff "Stehlschaden" (erscheint nach Sucheingabe in vielen Polizeiberichten) mit etwas Kompromissbereitschaft sicher zu akzeptieren. Ich muss z. B. hinnehmen, dass die hoyte24-Redaktion meine ß(sz)-Schreibweise immer ändert.

MfG Thomas Häntschke

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.