Dreh für's Festival


von Tageblatt-Redaktion

Dreh für's Festival
Foto: Rainer Könen

Die frühere Kita "Regenbogen" in Hoyerswerdas WK IX, das heutige Obdachlosenwohnheim, diente jetzt als Kulisse für einen Filmdreh. Kristin Neubecker arbeitet (hier mit Hilfe von Martin Rattke) an einem Streifen über ihre Heimatstadt.

Die Studentin, die derzeit in Ilmenau lebt, will sich gern am diesjährigen Kurzfilm-Festival der KulturFabrik beteiligen. "Sieben Minuten handgemacht" findet am 21. Oktober im Bürgerzentrum statt.

Auch im vorigen Jahr war Kristin Neubecker unter den Freizeit-Filmemachern, die sich am Festival beteiligt haben. Und: Ihr Film "Music" gefiel der Jury. Sie gewann. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 8.