Dorfkinder vermissen einen Apfelbaum


von Tageblatt-Redaktion

Dorfkinder vermissen einen Apfelbaum
Foto: Ralf Grunert

Wiednitz. An der Neu-Wiednitzer Straße wurden im vergangenen Jahr in einer mit Spendengeldern finanzierten Aktion der Wiednitzer Kita „Fuchs und Elster“ sieben Apfelbäume gepflanzt. Diese sind auch sehr gut angewachsen, seit dieser Woche allerdings nicht mehr vollzählig.

In der Nacht zu Donnerstag wurde einer dieser Bäume nicht etwa umgeknickt, sondern gestohlen und dabei offenbar fein säuberlich samt Wurzel aus dem Boden herausgezogen. „Unsere Kinder sind verständlicherweise sehr enttäuscht und traurig darüber“, so lautete die Nachricht aus der Kita.  (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 9?