Doppelte Fläche – doppelte Beschäftigtenzahl


von Tageblatt-Redaktion

Doppelte Fläche – doppelte Beschäftigtenzahl
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Der Anlagenbauer Yados will im Gewerbegebiet Nardt Produktionsfläche und Angestelltenzahl verdoppeln. Am Donnerstag hat mittels symbolischem Spatenstich die angekündigte Erweiterung begonnen. Es ist die dritte am 2012 eingeweihten Standort.

Yados als Teil des Hoval-Konzerns investiert rund 20 Millionen Euro in die Zubauten. Es entstehen zwei zusätzliche Werkhallen mit insgesamt 12.500 Quadratmetern Fläche. Ab Anfang 2025 sollen dann 600 Beschäftigte am Standort tätig sein.

Die Firma fertigt Nah- und Fernwärmestationen sowie Blockheizkraftwerke. Begonnen hat Yados vor 15 Jahren als Untermieter der städtischen Verkehrsgesellschaft im Industriegelände auf 2.500 Quadratmetern. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Stefan Noack schrieb am

Perfekt Frau Zenker, besser kann man es nicht ausdrücken!

Ronald Will schrieb am

Frau Zenker hat es schon gut ausgedrückt und auch Herr Noack stimmt zu. Ich möchte noch ergänzen, dass es noch besser wäre, wenn die Politiker tatsächlich nichts tun, also wenigstens keinen Sand ins Getriebe streuen oder noch besser, wenn es diese erst gar nicht gäbe. Denn im Grunde sind Politiker Lobbyisten und vertreten eine Partei, auch im wahrsten Sinne. Politiker und Parteien sind meist verantwortlich für die Spaltung der Gesellschaft. Leider hängt es zu oft von dem richtigen Parteibuch und von den Beziehungen zu Politikern ab, ob es Fördermittel gibt und wie viel.
PS. Viel Glück für Yados – eine tolle Erfolgsgeschichte! Und vielleicht kommt der eine oder andere neue Mitarbeiter von außerhalb, denn ich empfehle meinen Immobiliensuchenden stets auch eure Firma. Für echte Fachkräfte.

Tony J. schrieb am

Ich finde es super, dass in Hoyerswerda investiert wird und ob nun Politiker das eingefädelt haben oder nicht werden wir wohl nie erfahren. Demzufolge einfach mal freuen und ein Dankeschön an die Firma/Investoren.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 2.