Doppelkonzert zum Gundermann-Jahrestreffen


von Tageblatt-Redaktion

Doppelkonzert zum Gundermann-Jahrestreffen
Reinhard "Pfeffi" Ständer vom Seilschaft-Verein kündigt den Auftritt von Paula Linke an. Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Am 21. Juni 1998, vor nunmehr 23 Jahren, starb der Rockpoet und Liedermacher Gerhard "Gundi" Gundermann in Spreetal bei Hoyerswerda.

Der Verein "Gundermanns Seilschaft e. V.", der deutschlandweit 82 Mitglieder hat und das Erbe des Künstlers pflegt, trifft sich einmal im Jahr an einem Datum nahe des 21. Juni in der Hoyerswerdaer KulturFabrik, um Vorhaben zu beraten. Diesmal ging es nicht zuletzt um die weitere Digitalisierung des hoyerswerdischen Gundermann-Archivs.

Im Rahmenprogramm gab es am Sonnabend, dem 19. Juni, zwei Konzerte: eine Pena (eine offene Liedermacherbühne) und abends das Konzert der Preisträgerinnen des Liederfestes "Hoyschrecke": "Clara" aus Cottbus (offene Bühne im November), Paula Linke (Leipzig / Publikumspreis) und "Die Nowak" (Regensburg / Jurypreis). (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.