Doppeljubiläum bei der Kriegsgräberfürsorge


von Tageblatt-Redaktion

Doppeljubiläum bei der Kriegsgräberfürsorge
Foto: Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Stefan Skora ist nicht nur Oberbürgermeister, sondern auch der Vorsitzende des Regionalverbandes Hoyerswerda/Elsterheide des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Als solcher sprach er jetzt im Schloß bei einer Veranstaltung anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Organisation.

Sie wurde nach dem Ersten Weltkrieg gegründet - zu DDR-Zeiten gab es auf dem Territorium der Deutschen Demokratischen Republik keinen Ableger des Vereins. Der damalige Stadtverband Hoyerswerda gründete sich am 22. März 1999, ist also seinerseits zwanzig Jahre alt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 1.