Diskussion um Hausmeister-Einstellung


von Tageblatt-Redaktion

Diskussion um Hausmeister-Einstellung
Foto: Mirko Kolodziej

Spreetal. Die Gemeinderäte wollen das Fehlen eines Hausmeisters an den Kindereinrichtungen der Gemeinde beenden. Im Namen der Fraktion der Wählervereinigung brachte Bernd Gesierich jetzt den Antrag ein, das Thema auf die Tagesordnung zu setzen. Es geht um eine Person zur Betreuung sowohl der Seenland-Grundschule in Burgneudorf (im Bild) wie auch der Kindergärten in Burghammer, Neustadt/Spree und Spreewitz.

Grundschulleiterin Karin Weiß sagte, sie werde aktuell immer mal aus dem Unterricht geholt, wenn etwa das Gas abgelesen werden soll oder wenn ein Paketbote vor der Tür steht. Dies, so die Pädagogin, sei unzumutbar. Sie kenne auch keine andere Schule in der Region, wo das so gehandhabt wird.

Nach dem Ausscheiden von Hausmeister Achim Schröder vor einigen Jahren hatte die Gemeinde aus Kostengründen auf einen Ersatz verzichtet, zeitweise jedoch auf einen Hausmeisterdienst zurückgegriffen. Diese Regelung lief schließlich jedoch bisher ersatzlos aus. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 6.