Dirk Nasdala plant seine zweite OB-Kandidatur

Dienstag, 03. September 2019

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Stadt- und Kreisrat Dirk Nasdala (Freie Wähler) hat seinen Plan, Oberbürgermeister zu werden, noch nicht aufgegeben. Er will im kommenden Jahr wieder zur Wahl antreten. Mit dem Monatsanfang hat der Dörgenhausener als Hauptamtsleiter in der Gemeindeverwaltung Ottendorf-Okrilla angefangen - wie er erklärt, um mehr Erfahrungen im öffentlichen Dienst zu sammeln. Seine Zulassung als Rechtsanwalt hat Nasdala dafür zurückgegeben. Sein langjähriger Kanzleipartner Frank Kossow macht ohne ihn weiter.

Dirk Nasdala war zuletzt am Wochenende bei der Landtagswahl für die Freien Wähler angetreten und hatte im Wahlkreis 55 reichlich acht Prozent der Stimmen geholt. Bei der Landtagswahl 2014 waren es schon einmal 9,4 Prozent. Im Jahr zuvor (hier im Bild) bewarb er sich zum ersten Mal um das Amt des Hoyerswerdaer Oberbürgermeisters und bekam im zweiten Wahlgang 33,1 Prozent der Stimmen - gerade einmal 3,2 Prozent weniger als Wahlsieger Stefan Skora (CDU). -red-

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?