Dieses Jahr zwei Lebendige Adventskalender


von Tageblatt-Redaktion

Dieses Jahr zwei Lebendige Adventskalender
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Es ist kein gewöhnlicher Adventskalender aus Papier, den Jana Spitzer für die KulturFabrik gestaltet hat, sondern so eine Art Schatzkarte für den ersten Lebendigen Adventskalender in der Neustadt. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein Treffpunkt samt einer Überraschung.

Damit man auf den Start in zwei Wochen gut vorbereitet ist, sollte man sich schon jetzt ein Exemplar besorgen. Möglich ist das natürlich im Bürgerzentrum bei der KuFa, aber zum Beispiel auch in der Stadtbibliothek, im Lausitz-Center (Ständer vor Rewe), im Jugendclubhaus oder bei der Hoy-Reha.

Mit dem Projekt innerhalb des Gebietsbezogenen Integrierten Handlungskonzeptes GIHK gibt es dieses Jahr in der Stadt zwei Lebendige Adventskalender. Denn in der Altstadt beginnt wie gewohnt jeden Tag ein Überraschungs-Abend an der Johanneskirche. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.