Die Partei gründet Ortsverband Hoyerswerda


von Tageblatt-Redaktion

Die Partei gründet Ortsverband Hoyerswerda
Foto: TB-Archiv

Hoyerswerda. Die Partei oder „Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative“ hat 2014 in der Stadt bereits einen Kreisverband „Lausitz minus Seenland“ gegründet - hier ein Bild von damals. Nun soll ein Ortsverband folgen.

Für Sonnabend ist die Gründungsversammlung im Bürgerzentrum an der Schloßstraße angekündigt. Sachsens Landesgeschäftsführer Sebastian Cedel sagt, als grauer Leuchtturm im blauen Meer mit brauner Gischt wolle man die Demokratie in der Stadt retten. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Ronald Will schrieb am

Parteien sind nicht in der Lage, die wirklichen Probleme der Menschheit zu lösen. Denn "Part" eien, wie das Wort schon sagt, wollen teilen und spalten. Die Stimmen teilen sich bei jeder Wahl auf, die gesteuerten Marionetten setzen vorgegebene interessengesteuerte Pläne um. Es helfen nur direkte Demokratie und Volksabstimmungen. Und Bürgerbewegungen. Sind Sie gut informiert? Haben Sie das Gefühl, dass Sie etwas bewegen oder entscheiden können? Ohne echte Basisdemokratie wird es sich nicht ändern. Sind Sie bereit? Oder schalten Sie nun wieder ARD/ZDF/RTL ein? Man könnte doch mal versuchen, quer zudenken. Rennt keiner Partei mehr nach. DENKT SELBST!

Thomas Häntschke schrieb am

Dann Herr Will mal aufgeschrieben, welche konkreten Dinge Sie schon umgesetzt haben, um die wirklichen Probleme (Welche meinen Sie?) der Menschheit zu lösen.
Nur pauschale Äußerungen ändern sicher nichts, wobei es als Einzelner (ich klage z. B. seit 2011 gegen die Abschaffung der Rentenbeitragszahlungen für ALG-II-Empfänger, bisher ohne Erfolg, da weder Parteien noch Medien ein Problem sehen oder sehen wollen) sehr schwierig ist etwas zu ändern. Deshalb, nicht nur selbst Denken, sondern die Anderen auffordern, sich anzuschließen, die Probleme zu lösen. Natürlich ohne zu beleidigen, zu diskriminieren oder gewalttätig zu werden.
MfG Thomas Häntschke

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 6.