Die neue Leoparden-Anlage im Zoo ist bezogen


von Tageblatt-Redaktion

Die neue Leoparden-Anlage im Zoo ist bezogen
Foto: Zoo Hoyerswerda

Hoyerswerda. Nach mehrmonatigen Bauarbeiten hat der Zoo seine neue Leoparden-Anlage in Betrieb genommen. Wie mitgeteilt wird, zog zuerst das Männchen ein. Das Weibchen und der zu Monatsbeginn geborene Nachwuchs blieben vorerst in der Wurfhöhle der alten Anlage.

Das Leoparden-Gehege ist anstelle des alten Löwen-Geheges errichtet worden. Möglich war das dank zahlreicher finanzieller Gönner. „Es schmerzt, dass wir aufgrund der aktuellen Situation die vielen Sponsoren nicht persönlich zur Eröffnung einladen durften“, sagt ZooKultur-Chef Arthur Kusber.

Das solle aber so rasch wie möglich nachgeholt werden. Hatte das Leoparden-Pärchen bisher nur 79 Quadratmeter zur Verfügung, sind es nun 190. Perspektivisch ist nach einem Ableben der Tigerin vorgesehen, auch deren Revier noch den Leoparden zuzuschlagen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.