Die Nabu-Streuobstwiese wächst weiter


von Tageblatt-Redaktion

Die Nabu-Streuobstwiese wächst weiter
Foto: Gernot Menzel

Bröthen. Dank der 800-Euro-Spende einer ehemaligen Wittichenauerin konnte der Ortsverband Wittichenau des Naturschutzbundes Nabu 14 Hochstämme erwerben – Apfel-, Pflaumen- und Walnussbäume. Diese wurden jetzt auf eine Streuobstwiese zwischen Bröthen und Schwarzkollm gepflanzt.

Die Fläche gehört zu einem zwölf Hektar großen Areal, das 2016 vom Nabu erworben wurde und auch für Ersatzpflanzungen zur Verfügung gestellt wird. Außerdem befinden sich darauf die Bahnteiche und weitere Laichgewässer für Amphibien. Auf der Wiese stehen nunmehr schon 51 Bäume. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Ronald Will schrieb am

Solche Nachrichten wird jeder gerne lesen. Mehr davon bitte!

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 9?