Die Lohsaer Straußenfarm wird 15 Jahre alt


von Tageblatt-Redaktion

Die Lohsaer Straußenfarm wird 15 Jahre alt
Foto: Andreas Kirschke

Lohsa. Anderthalb Jahrzehnte alt ist jetzt die Straußenfarm „An der Spree“ von Familie Gabel – hier Wilfried Gabel und Enkelin Kim-Laura beim Füttern.

2005 ging es einmal mit drei Tieren los, heute sind es rund 60. Gabels vertreiben – im Nebenerwerb – Straußeneier und Straußenfleisch.

Und es kommen auch Besucher, um sich die großen Vögel anzusehen, unter anderem Kindergartengruppen oder Schulklassen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.