Die Lionsfreunde planen ein Stadt-Relief


von Tageblatt-Redaktion

Die Lionsfreunde planen ein Stadt-Relief
Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Steffen Markgraf (links) und Michael Renner gehören zum örtlichen Lionsclub. Auch im 27. Jahr seines Bestehens hat er sich die Förderung von Menschen, Vereinen und Institutionen auf die Fahnen geschrieben.

Es geht um kulturelle Projekte, Vorhaben in Bezug auf die Natur, Kinder- und Jugendangebote sowie die Unterstützung von Personen mit Sehbehinderungen. Hinsichtlich des letztgenannten Ansinnens gibt es einen besonderen Plan.

Geschaffen werden soll ein dreidimensionales Stadt-Relief von Hoyerswerda, auf dem markante Punkte zu ertasten sind – ausgestattet mit entsprechender Brailleschrift. Geschätzte Kosten: rund 30.000 Euro. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 4?