Die letzte Ruhestätte im Wandel


von Tageblatt-Redaktion

Die letzte Ruhestätte im Wandel
Foto: Ralf Grunert

Veränderungen stehen auf den Friedhöfen in Großgrabe, Straßgräbchen, Wiednitz und Zeißholz in den nächsten Jahren ins Haus. Sie sollen kleiner werden und, neben den bisher gewohnten, auch neue Möglichkeiten der Bestattung bieten.

Insbesondere geht es um die Schaffung von Urnengemeinschaftsanlagen mit Namensnennung. Eine solche gibt es bislang nur auf dem Friedhof in Großgrabe (im Bild).

Welche konkreten Pläne es gibt, das wurde den Bernsdorfer Stadträten jetzt erstmals in einer Ausschusssitzung vorgestellt. Diese Pläne resultieren aus Untersuchungen der Stadtverwaltung und der erfolgten Abstimmung mit allen vier Ortschaftsräten.

Dass es nur um die Friedhöfe in den Bernsdorfer Ortsteilen geht, liegt daran, dass es in Bernsdorf selbst keinen Friedhof in städtischer Verantwortung gibt. Er gehört dort der Kirche. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 8.