Die Landesgartenschau als Rohrkrepierer?


von Tageblatt-Redaktion

Die Landesgartenschau als Rohrkrepierer?
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Grundsätzlich richtig fände der Vorsitzende des Gewerberings Stadtzukunft, Frank Seifert, eine Bewerbung um die Landesgartenschau 2025. Schließlich hat der Unternehmer und TAGEBLATT-Kolumnist sie oft genug selbst ins Spiel gebracht.

Den nun ins Auge gefassten Standort rund um Festplatz, Gondelteich, Lausitzbad, Sonntagsbrücken-Areal und Paradies-Garten fände er allerdings wenig sinnvoll.

Warum, steht in seiner Kolumne „Paukenschlag – oder Rohrkrepierer“ in der Sonnabend-Ausgabe des Hoyerswerdaer Tageblattes, also dem Lokalbuch der SZ, auf Seite 18. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.