Die Geschichte der Mantelteilung nachgespielt

Mittwoch, 13. November 2019

Wie es Tradition ist, zogen die Kinder im Anschluss an das Martins-Spiel mit Lampions und Laternen um die Bernsdorfer Pfarrkirche. Foto: Arne Henschel

Bernsdorf. Der 11.11. bildet bekanntlich jedes Jahr den Auftakt der Karnevalssaison. Die christlichen Kirchen gedenken an diesem Tag jedoch auch eines Heiligen der frühen Kirche, der allerdings auch in der nichtchristlichen Welt vielen Menschen heute kein Unbekannter ist, des Heiligen Martin.

In der Gemeinde Sankt Josef in Bernsdorf kamen bereits am Sonntag etwa 15 Kinder mit ihren Eltern zusammen. In der Kirche wurde die Geschichte der Mantelteilung von den Kindern nachgespielt.

Im Anschluss zogen die Kinder um das Gotteshaus traditionell mit Lampions und Laternen. Hinter der Kirche wurde dann am wärmenden Feuer Tee ausgeschenkt. Dazu gab es Martinshörnchen – natürlich mit der Empfehlung, diese miteinander zu teilen. (red)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 6.