Die erste Lausitzer Seenland-Messe ist eröffnet


von Tageblatt-Redaktion

Punkt 13.00 Uhr wurde gestern bei bestem Wetter die Lausitzer Seenland-Messe von Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora eröffnet: „Die Messe ist neu, hat einen neuen Ort. Doch das zeichnet Hoyerswerda aus. Denn wir lieben das Neue, wir lieben Ideen.“

Neben den rund 125 Ausstellern war auch reichlich Politprominenz zugegen. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Maria Michalk und die Landtagsabgeordneten Frank Hirche (CDU) und Mike Hauschild (FDP) weilten ebenso unter den Eröffnungsgästen wie etliche Bürgermeister aus dem Umland, sowohl aus Sachsen als auch aus Brandenburg. Der Freistaat Sachsen wurde von Regierungssprecher Johann-Adolf Cohausz vertreten. Er beschwor Sachsens Tradition, Innovationsfähigkeit und Zukunftstauglichkeit: „Sachsen liegt im Zentrum Europas und das Lausitzer Seenland liegt mittendrin. In 15, 20 oder 25 Jahren werden wir hier eine großartige touristische Landschaft vorfinden.“

Mit rund einer Million Übernachtungsgästen rechnet der Bautzener Landrat Michael Harig mittelfristig allein im Seenland. Derzeit seien es in der gesamten Oberlausitz 1,6 Millionen: „Die Seenkette wird nach und nach nutzbar. Wir brauchen Gäste und auch Einheimische, die das nachfragen.“ Holm Große von der Marketinggesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mahnte einmal mehr, dass das kein Selbstläufer wird: „Wir müssen die Menschen abholen mit Produkten und Angeboten.“ Eine breite Auswahl davon ist schon an diesem Wochenende auf der Lausitzer Seenland-Messe zu erleben.

Bereits zu Beginn der Messe-Premiere ist klar, dass es eine Fortsetzung geben wird. Stefan Skora verkündete erstmals den Termin für die zweite Lausitzer Seenland-Messe. Sie findet am 14. und 15. Mai 2011 statt. (US)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 4.