Die erste Bodenplatte ist gegossen


von Tageblatt-Redaktion

Die erste Bodenplatte ist gegossen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Der symbolische erste Spatenstich war vor einem Monat erfolgt, jetzt sieht man schon deutlich mehr auf der Baustelle der Arbeiterwohlfahrt zwischen Weinertstraße und Mannstraße im WK III. Hier entsteht für zehn Millionen Euro das Objekt „Gepflegt wohnen“.

Ein Gebäudeteil wird offenbar tiefer gegründet als andere. Die Bodenplatte ist jedenfalls gegossen. Die Einrichtung soll 49 Pflegeplätze und darüber zwanzig Wohnungen bieten, die dem Betreuten Wohnen bzw. Servicewohnen zuzurechnen sind.

Senioren sollen hier weitestgehend selbstbestimmt leben in Zwei- bis Drei-Raumwohnungen mit 50 bis 60 Quadratmetern Wohnfläche und zubuchbaren Leistungen aus dem Pflegebereich. Im kommenden Jahr soll das Gebäude bezugsfertig sein. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Doris Richter schrieb am

Ich interessiere mich für eine bezahlbare Dreiraumwohnung. Bitte Unterlagen zusenden.

Mirko Kolodziej schrieb am

Sehr geehrte Frau Richter, Hoyte24 ist ein Nachrichtenportal - eine Art Internetzeitung. Es ist also nicht garantiert, dass die Arbeiterwohlfahrt so von Ihrer Bitte erfährt. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Wunsch direkt an die Awo! Mirko Kolodziej, Redaktion

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.