Die DRK-Wasserwacht soll ein neues Boot bekommen

Sonntag, 25. August 2019

Foto: Mirko Koldoziej

Lohsa/Hoyerswerda. Die DRK Wasserwacht Hoyerswerda besitzt zwei Boote, beide alt und mit Zwei-Takt-Motoren ausgestattet. Jetzt soll sie ein neues mit Vier-Takt-Motor bekommen.

Möglich macht dies ein Abkommen des DRK-Kreisverbandes Bautzen mit der Gemeinde Lohsa, die wiederum eine Finanzierungs- und Übernahmevereinbarung mit der LMBV abschließt. Um künftig die Seenotrettung auf Gewässern des Lausitzer Seenlandes sicherzustellen, können so bis zu 100 000 Euro für die Anschaffung des Bootes vom Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt werden.

Die Gemeinde Lohsa übergibt die Betreibung des Bootes der Wasserwacht, hat selbst keine finanziellen Aufwendungen. Sollte die Anschaffung teurer werden, muss das DRK einen Eigenanteil aufbringen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 6.