Die Dörfer sollen immer im Blickfeld sein


von Tageblatt-Redaktion

Die Dörfer sollen immer im Blickfeld sein
Foto: Gemeinde Elsterheide

Bergen. Hundert Tage ist Antje Gasterstädt an diesem Wochenende als Bürgermeisterin der Gemeinde Elsterheide im Amt, sie war im Herbst mit einem CDU-Mandat gewählt worden und sagt, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung in Bergen hätten sie offen und freundlich empfangen.

Bei den Ortsvorstehern habe sie angezeigt, dass sie gerne bereit ist, bei Bedarf an Sitzungen der Ortschaftsräte teilzunehmen:

Die Ortsvorsteher von Klein Partwitz und Bluno haben mich bereits zu Sitzungen eingeladen, an denen auch andere interessierte Bürger teilgenommen haben. Ich habe ebenfalls die Seniorenweihnachtsfeiern in mehreren Ortsteilen besucht.

Über solche Kontakte sei vor Ort direkt festzustellen, wenn Bürgern etwas nicht gefällt. Es sollten neben großen Vorhaben im Gemeindegebiet auch die vermeintlich kleinen Dinge nicht unbemerkt bleiben, so Antje Gasterstädt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 6?