Die Crosslauf-Tradition wiederbelebt


von Tageblatt-Redaktion

Die Crosslauf-Tradition wiederbelebt
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Der Rodelberg im Freizeitkomplex Ost war eine der Erhöhungen, die beim ersten FKO-Cross am Mittwochnachmittag zu bewältigen waren – je nach Streckenlänge der vier unterschiedlichen Wettbewerbe zwischen einem und drei Mal.

Der Sportclub hat mit dem Angebot eine alte Tradition wiederbelebt, die eingeschlafen war. Gab es vor 1989 in der Stadtregion so einige regelmäßige Querfeldeinläufe mit Wettbewerbscharakter, vor allem als Schulvergleiche, so schlief das Ganze in der Folge ein.

An der Premiere beteiligten sich um die 80 Athletinnen und Athleten im Alter zwischen sieben und 79 Jahren. Die Jüngsten mussten einen Kilometer zurücklegen, für alle über 20 waren es 3,9 Kilometer. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 5?