Die Adler-Sporthalle wird geschlossen


von Tageblatt-Redaktion

Die Adler-Sporthalle wird geschlossen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Nach dem Umzug der Zejler-Grundschule war es absehbar, nun ist es soweit: Die Adler-Sporthalle steht diese Woche letztmalig für den Vereinssport zur Verfügung. Der Sportbund Lausitzer Seenland – Hoyerswerda hat die darin trainierenden Sportgruppen über eine Entscheidung der Stadt informiert, spätestens am Montag das Schloss auszuwechseln.

Weil das Heizöl aufgebraucht ist, gebe es die Befürchtung, dass auf absehbare Zeit Dinge einfrieren könnten. Vom 1. SV Leichtathletik heißt es, aufgrund der Turnhallen-Schließung werde er nun seine für nächste Woche wie immer im Gebäude geplante Weihnachtsfeier ausfallen lassen müssen.

Alexander Sommer vom Vereinsvorstand sagt, zwar gebe es ab kommender Woche Trainingszeiten in der Halle des Lessing-Gymnasiums, allerdings nur zwei statt wie bisher fünf. Und auch der Umstand, dass man dort die eigenen Trainingsgeräte nicht lagern könne, verschlechtere die Qualität des Trainings. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Roland Wusk schrieb am

Breitensport scheint in Hoy-Woy keine Zukunft zu haben. Wenn man daran Interesse hätte, würde man alte Sportstätten so lange laufen lassen, bis die neuen fertig sind.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 7?