Deutschlands achtbeste U-14-Handballer


von Tageblatt-Redaktion

Deutschlands achtbeste U-14-Handballer
Foto: Stefan Kaiser

Hoyerswerda. Diese Jungs sind unter den besten Handball-Schulmannschaften des Landes. Mit dem achten Rang hat das U-14-Team des Léon-Foucault-Gymnasiums beim Bundesfinale im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ in Berlin abgeschlossen – und damit so gut wie noch keine Foucault-Truppe vorher.

Platz acht sei Lohn und Erfolg der jahrelangen Arbeit in den Sportklassen, heißt es in einer Mitteilung. Dafür verantwortlich seien die Trainer Norbert Nolde und Mario Stephan sowie das Sportteam um Andreas Schütze und Stefan Kaiser, ebenso der einstige Schulleiter Uwe Blazejczyk als Initiator.

Der Sieg im Wettbewerb ging an das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin – vor dem Sportgymnasium Schwerin und dem Möricke-Gymnasium Göppingen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.