Deutschlands älteste Schlepptenderlok kehrt zurück


von Tageblatt-Redaktion

Deutschlands älteste Schlepptenderlok kehrt zurück
Bei der Bundesgartenschau 1995 in Cottbus dampften rund 650.000 kleine und große Besucher mit der „Graf Arnim“ über die Gleise der Parkeisenbahn. Foto: Parkeisenbahn Cottbus

Cottbus. Sie hat bereits 126 Jahre auf dem „Buckel“. Jetzt soll die 1895 von der Firma Krauss & Co. München gebaute Dampflokomotive „Graf Arnim“ der früheren Waldeisenbahn Muskau (WEM) wieder zur Cottbuser Parkeisenbahn zurückkehren und im Juni ihr großes Comeback feiern.

Seit 2019 weilt Deutschlands älteste Schlepptenderlok mit der Betriebsnummer 99 3301 zur Generalüberholung im tschechischen Žamberk. Zunächst waren für die umfassende Instandsetzung rund 200.000 Euro veranschlagt. Am Ende werden es jedoch gewaltige 310.000 Euro sein.

Etwa 80.000 Euro sammelte der 90 Kinder und Erwachsene zählende Verein mühselig mit der Spendenaktion „Graf Arnim braucht Kohle“. Den größten „Batzen“ mit 230.000 Euro steuerten jedoch Bund, Land Brandenburg und die Stadt Cottbus dann als Fördermittel bei.

Am 18. Juni 2021, dem taggenauen 30. Geburtstag des Fördervereins, soll die „Graf Arnim“ erstmals wieder über die Strecke touren. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.