Deutsch lernen in der Bibliothek


von Tageblatt-Redaktion

Seyed Ghasem Hosseini an seiner Wirkungsstätte auf Zeit - der Hoyerswerdaer Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek. Foto: Mirko Kolodziej
Seyed Ghasem Hosseini an seiner Wirkungsstätte auf Zeit - der Hoyerswerdaer Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek. Foto: Mirko Kolodziej

Der afghanische Asylbewerber Seyed Ghasem Hosseini absolviert derzeit ein Praktikum in der Hoyerswerdaer Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 6.

Er nutzt die Gelegenheit gleichzeitig zum Deutsch-Lernen und bereitet sich auf die Sprachprüfung nach dem europäischen Niveau B 1 vor - "Türöffner" für die  Stufe B 2, deren Erlangung von vielen Unternehmen als Einstellungskriterium geführt wird.

Die Bibliotheksmitarbeiter loben die Arbeit von  Seyed Ghasem Hosseini: „Er ist beim Arbeiten sehr akkurat“, sagt Bibliotheks-Chefin Heike Lehmann über ihren Praktikanten. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 7.