Deutliche Zeichen auf Obachts-Pflicht


von Tageblatt-Redaktion

Deutliche Zeichen auf Obachts-Pflicht
Foto: Ralf Grunert

Zeißig. An der Bautzener Straße waren dieser Tage Markierungsarbeiten zu beobachten. Mitarbeiter der Hoyerswerdaer Firma SVS Feindura haben nicht nur auf den provisorischen Straßenbegrenzungslinien eine Dauermarkierung, sondern an allen Kreuzungen und Einmündungen entlang der Hauptstraße auch sogenannte „Haifischzähne“ aufgetragen.

Dabei handelt es sich um Symbole, die neu in den Verkehrszeichenkatalog aufgenommen wurden, wie aus dem Hoyerswerdaer Rathaus zu erfahren ist:

Diese an Einmündungen auf die Fahrbahn aufgebrachten weißen Dreiecke zeigen mit der Spitze auf herannahende Verkehrsteilnehmer und machen sie auf die Wartepflicht infolge einer Rechts-vor-links-Regelung aufmerksam.

In Zeißig reagiert die Stadt damit auf Hinweise aus dem Dorf, dass trotz Anpassung der Fahrbahnrandmarkierung die Vorfahrtsregelung in der 30er-Zone häufig nicht beachtet wird.  (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Lars Fähr schrieb am

Wie auf dem Bild, ist es auch an der Kreuzung für Radfahrer gefährlich. Da PKW kaum bremsen da und nicht nach rechts oder links gucken.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 2.