Der WK III bekommt einen Heidegarten

Donnerstag, 30. Mai 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die Entscheidung zur Gestaltung der Freifläche, die durch den Abriss der Gaststätte "Freundschaft" entstanden ist, ist gefallen. Das Projekt, das hier umgesetzt werden soll, heißt in Anlehnung an den Findlingspark in Nochten "Heidegarten Klein-Nochten".

Die Wohnungsgesellschaft hatte die unmittelbaren Anwohner eingeladen, um ihnen drei Varianten vorzuschlagen, den Heidegarten, eine Bienen-Wiese oder einen Hundeparcours. Die meisten Stimmen gab es für die Gestaltung mit Findlingen, Wegen, Sträuchern, Heide und Federborstengras.

Der Entwurf stammt aus dem Hoyerswerdaer "Garten-Atelier" von Ulrike Kühne. Wie es seitens der Wohnungsgesellschaft heißt, werde mit der Umsetzung in den nächsten Wochen begonnen. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Kommentar von Michael Müller |

Die einen nennen es Heidegarten, die anderen Suffplatz. So jedenfalls nennen es die anliegenden Anwohner. Was 3 Meter rechts neben dem Foto an Scherben rumliegt, da könnte man eine ganze Glasfabrik bauen. Und das ist schon seit vielen Jahren so. Ein Pfui an die Stadtverwaltung. Wer da mit dem Fahrrad an einem hellen Tag durchfährt, bekommt bei dem Geglitzer regelrecht Panikattacken, denn ausweichen ist da nicht möglich...

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.