Der Winter ist in Hoyerswerda angekommen


von Tageblatt-Redaktion

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die einen freuen sich, dass es winterlich wird, die anderen ärgert der Schnee – jedenfalls ist drei Tage vor dem meteorologischen Winteranfang in der Stadt zu sehen, dass der Herbst vorbei ist. Offiziell gemessene Schneehöhe am Mittwochmorgen: sechs Zentimeter – es sei denn, es wurde geräumt.

Dazu gab es minus fünf, minus sechs Grad Celsius. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Glätte. Weiterer Niederschlag ist für den Mittwochabend vorausgesagt – dann bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Es bleibt in den nächsten Tagen frostig. (red)

Foto: Uwe Schulz
Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Matthias Schneidewind schrieb am

Der Winter ist angekommen und man sieht wie immer keinen Winterdienst – eventuell auf den Hauptstraßen. Fußwege und Radwege werden gekonnt ignoriert. Anscheinend wird im Bauamt das Streugut für die Suppe verwendet und Hausmeister haben nur Rasenmäher- und Laubbläser-Dienst, also wieder wie jedes Jahr das Motto: Hals und Beinbruch.

Wilfried Amende schrieb am

Dem muss ich zum Teil widersprechen! Im WK ll wurden die Fußwege relativ schnell geräumt. Ignorieren ist meiner Meinung nach etwas anderes. Ist doch wohl verständlich, dass man nicht zur gleichen Zeit überall sein kann!

Alexander G. v. Bieberstein schrieb am

Man sollte auch unterscheiden, wer für den Fußweg verantwortlich ist, nicht jeder gehört der Stadt. Es kann der Wohnungsgesellschaft oder auch den LebensRäumen gehören oder auch privat. Und zumindest die städtischen sind geräumt...

Alexander Hallmann schrieb am

Die Gehwege vor den Wohnhäusern waren geschoben, für den Rest sind nicht die Genossenschaft oder Gesellschaft oder andere Vermieter zuständig, und da klappt's. Die Stadt bekommt's nur nicht gebacken, ihren Verpflichtungen nachzukommen. Der meteorologische Winter beginnt am 1. Dezember, also ist da genügend Zeit zum planen. Schafft anscheinend keiner. Schade, aber langsam leider Gewohnheit.

Jürgen Müller schrieb am

Der Winter ist angekommen, der Winterdienst nach drei Tagen noch nicht. Räumfahrzeuge salzen die Straßen statt den Schnee zu räumen. Die Räumfahrzeuge fahren mit angehobenem Räumschild hin und her. Um unseren Wohnblock sind die Hausausgänge und Gehwege bis jetzt noch nicht geräumt. Super.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 8.