Der Silbersee steht unter Beobachtung


von Tageblatt-Redaktion

Der Silbersee steht unter Beobachtung
Foto: Gernot Menzel

Friedersdorf. Sachsens Landestalsperrenverwaltung beobachtet mit Argusaugen den Silbersee und den Mortkaer See. Grund: Das große Fischsterben vom August des vorigen Jahres (im Bild) soll sich nicht wiederholen.

Wie es vom Anglerverband "Elbflorenz" heißt, werde daher wöchentlich der Sauerstoffgehalt des Wassers gemessen. Bisher gebe es diesbezüglich keinen Grund zur Sorge. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 9.